Mobilfunk

Das Handy ist kaum noch aus dem Alltagsleben vieler Bürgerinnen und Bürger wegzudenken. Diese Entwicklung lässt sich nicht mehr aufhalten oder gar rückgängig machen. Bei der Benutzung von Handys werden Gespräche, SMS, Bilder oder andere Daten als Funksignale übertragen. Für diese Technologie werden Sendemasten (Mobilfunkanlagen) eingesetzt.

Bei steigender Anzahl von Mobilfunknutzern und vor allem durch den Umstieg von der GSM-Technik auf die UMTS-Technik, bei der wesentlich mehr Daten mit höherer Geschwindigkeit übertragen werden können, werden auch mehr Mobilfunkanlagen benötigt. Langfristig soll deshalb das UMTS das GSM-Netz ablösen.

Inzwischen sind nur noch vier Netzbetreiber auf dem Markt übrig geblieben. T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2 betreiben sowohl GSM- als auch UMTS-Netze. In Eschweiler gibt es zurzeit 31 Mobilfunkstandorte, wobei an einem Standort teilweise mehrere Sendeanlagen vorhanden sind.