Anliegen: cambio CarSharing

Logo cambio           Logo Civitas         Logo StaedteRegion Aachen

cambio Foto  
Foto: Fotohaus Averdung-Häfner 

Erste cambio-Station vor dem Rathaus

CarSharing ist eine besondere Art der Autovermietung mit dem Ziel, die Verkehrsbelastung der Innenstädte zu reduzieren: Spielplätze statt Parkplätze, mehr Ruhe statt Lärm, frische Luft statt Abgase. Wer CarSharing nutzt, fährt weniger Auto und nutzt verstärkt Bus und Bahn oder fährt Rad.

Vor dem Rathaus wurde am 29.09.2014 die erste CarSharing-Station in Eschweiler eröffnet. In der Startphase stehen hier  zwei Fahrzeuge auf reservierten Stellplätzen. Eines davon ist ein rein elektrisch betriebener Smart - ein für Kurzstrecken und Stadtverkehr ideales, klimafreundliches und spritziges Fahrzeug -, das andere ein fünftüriger Ford Fiesta. Bei steigender Nachfrage werden weitere Fahrzeuge und Stationen hinzu­kommen, so dass für ein ausgewogenes Angebot gesorgt ist.

Aus kommunaler Sicht ist CarSharing eine sinnvolle Ergänzung des öffentlichen Personennahverkehrs. Privathaushalte, insbesondere im Stadtzentrum, sind damit ein Stück weit unabhängiger vom eigenen Erst-  oder Zweitwagen. Mit der CarSharing-Nutzung können sie ihren Geldbeutel entlasten und gleichzeitig den Parkdruck reduzieren. Ein CarSharing-Fahrzeug ersetzt im Schnitt elf Privatfahrzeuge. Zusätzlich wird mit dem Einsatz rein elektrisch betriebener Fahrzeuge die Schadstoffbelastung in der Innenstadt gesenkt. In diesem Sinne war es auch eine bewusste Entscheidung, die Station am Rathaus einzurichten. Auch die Stadtverwaltung möchte in Sachen nachhaltiger Mobilität neue Wege beschreiten. Die Mitarbeiter im Rathaus werden in Zukunft einen Teil  ihrer Dienstfahrten mit einem cambio-Fahrzeug verrichten.

Nach Abschluss eines Nutzungsvertrages mit dem CarSharing-Anbieter cambio können die Fahr­zeuge spontan genutzt werden. Wer ein Auto braucht, reserviert dieses per Telefon, Internet oder Smartphone-App. Mit einer Chipkarte, der sogenannten cambioCard, erhält man Zugang zum gebuchten Auto. Nach der Fahrt wird der Wagen wieder an der Station abgestellt. cambio bietet verschiedene Tarife für Viel- und Wenigfahrer sowie für Privatleute und Betriebe an. Zum Ausprobieren eignet sich beispielsweise der StartTarif mit einer geringen monatlichen Grundge­bühr von drei Euro. Die Fahrten werden nach Buchungszeit und Fahrstrecke abgerechnet und monatlich in Rechnung gestellt.

Neueinsteiger in Sachen CarSharing haben in Eschweiler bis Ende Dezember 2014 die Möglichkeit, bei cambio einen Probemonat mit drei rabattierten Fahrten in Anspruch zu nehmen. Wer dann von dem Angebot überzeugt ist, zahlt nur eine halbe Anmeldegebühr, um Dauerkunde zu werden. Beendet werden kann der Kundenvertrag jederzeit mit zwei Wochen Kündigungsfrist zum Monatsende.

Nach einem guten Start sollen schon bald weitere Stationen in Eschweiler hinzukommen. Je dichter das Stationsnetz und je attraktiver das Angebot, desto deutlicher zeigt sich die Wirkung im durch parkende Autos stark belasteten Stadtraum. Zum Beispiel könnte auch im Zuge der Entwicklung des ressour­ceneffizienten Wohnbaugebietes „Neue Höfe Dürwiß“ durch die Eröffnung einer cambio-Station dort ein weite­res Angebot für eine nachhaltigere Lebensführung der Quartiersbewohner geschaffen werden.

Die Einführung des CarSharings in Eschweiler wird durch die StädteRegion Aachen im Rahmen des Förder­projektes „CIVITAS-DYN@MO“ unterstützt. CIVITAS steht für „City - Vitality - Sustainability“, auf Deutsch „Stadt – Lebensfreude – Nachhaltigkeit“. In diesem Programm geht es um eine nachhaltige Verkehrsentwick­lung und um ganz konkrete praktische Lösungen, wie man die Mobilität in Städten besser organisiert. Gemeinsam mit der Stadt Aachen arbeiten zehn lokale Partner (RWTH Aachen, FH Aachen, StädteRegion Aachen, ASEAG, AVV, STAWAG, gewoge, Campus GmbH und cambio) an den Maßnahmen.

Der CarSharing-Anbieter cambio Aachen (Stadtteilauto CarSharing GmbH) betreibt seit 1990 in Aachen CarSharing. Aktuell bietet cambio in Aachen, Herzogenrath und Jülich über 100 Fahrzeuge verschiedener Größe an. Sie werden zurzeit von 5500 Kunden genutzt. Wer Interesse an CarSharing hat, kann sich gerne bei cambio Aachen telefonisch (Tel. 0241/4091190) oder über die Internetseite www.cambio-CarSharing.de informieren.

Während des Einführungszeitraums bis Ende 2015 ist Eberhard Büttgen von der Stadt Eschweiler Ansprechpartner bei Fragen zur cambio-Station am Rathaus
(Tel. 02403/71 438,
eberhard.buettgen@eschweiler.de).

Zweite Station am Talbahnhof eröffnet

 Am 17.03.16 wurde an der Rosenallee, Ecke Bismarckstraße gegenüber dem Talbahnhof die zweite cambio-Carsharing-Station in Eschweiler eröffnet. Damit ist das Angebot um zwei weitere Fahrzeuge erweitert worden.

Weitere Informationen: 

cambio Aachen

Flyer (pdf download)

Presseartikel Eschweiler Nachrichten vom 30.09.2014

Presseartikel Eschweiler Nachrichten vom 29.03.2016



Ansprechpartner:

Ansprechpartner
Email VCard Name Telefon Fax
Email an Büttgen, Eberhard schreiben Die Visitenkarte des Ansprechpartners Büttgen, Eberhard herunter laden Telefon 02403/71-438 Fax 02403/60999-128






zuständiges Amt:

Stadt Eschweiler
610/Abteilung für Planung und Entwicklung
Johannes-Rau-Platz 1
52249 Eschweiler

Fax
Telefax 02403/71-532

Montag:
Von 08:30 bis 12:00
Dienstag:
Von 08:30 bis 12:00
Mittwoch:
Von 08:30 bis 12:00
Donnerstag:
Von 14:00 bis 17:45
Freitag:
Von 08:30 bis 12:00