Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge | Ihre Hilfe und Unterstützung sind herzlich willkommen!

Am 18.08.2015 wurde Bürgermeister Rudi Bertram durch das Büro der Regierungspräsidentin in Köln darüber informiert, dass die Stadt Eschweiler im Wege der Amtshilfe ab dem 21.08.2015 eine Erstaufnahmeeinrichtung für mindestens 150 Flüchtlinge einzurichten hat.

Die Aufgabe der Ersterfassung ist grundsätzlich eine Aufgabe des Landes Nordrhein-Westfalen. Aufgrund der hohen Zuwanderungszahlen (zurzeit suchen über 750.000 Menschen Schutz in der Bundesrepublik) sind jedoch die Kapazitäten der landeseigenen Aufnahmeeinrichtungen erschöpft, so dass nun die Stadt Eschweiler in Anspruch genommen wird, diese Aufgabe im Rahmen der Amtshilfe für das Land zu bewältigen.
In den vergangenen Wochen wurden bereits die Städte Aachen, Stolberg, Düren, Herzogenrath und Alsdorf in Anspruch genommen.

Nach eingehender Prüfung und Abwägung geeigneter Unterbringungsmöglichkeiten in unserer Stadt wurde entschieden, diese Erstaufnahmeeinrichtung in der Sporthalle Jahnstraße einzurichten.

So konnten unter Hochdruck die erforderlichen Maßnahmen getroffen werden, den Hilfesuchenden, die mitunter seit Wochen und Monaten auf dem Weg sind, um bei uns Hilfe zu suchen und Zuflucht zu finden, eine geeignete und menschenwürdige Einrichtung zur Verfügung zu stellen.

Herzlich WillkommenDie Meldung über die bevorstehende Ankunft von Flüchtlingen in Eschweiler löste umgehend eine Welle der Hilfsbereitschaft aus. Viele Bürgerinnen und Bürger, Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler sowie Vereine und Organisationen folgten dem Aufruf, Sachspenden zur Verfügung zu stellen oder boten persönliche Hilfestellungen für das bevorstehende Eintreffen der Menschen an.

Aufgrund der Kurzfristigkeit der Bereitstellung einer Erstaufnahme-einrichtung lud Bürgermeister Rudi Bertram am Donnerstag, dem 20.08.2015, zu einer Bürgerinformationsveranstaltung in die Adam-Ries-Schule ein.
Über 250 interessierte Bürgerinnen und Bürger waren gekommen, um solidarisch ihre Unterstützung für die hilfesuchenden Menschen zu zeigen. Überwältigend war das Resümee der Veranstaltung, bei der nicht nur Fragen über die menschenwürdige Unterbringung der Flüchtlinge, deren Verpflegung und Sicherheit erörtert wurde, viele Eschweilerinnen und Eschweiler Ihre Hilfe und Unterstützung anboten.

Nachfolgende Auflistung soll Ihnen einen Überblick über die Unterbringung der Hilfesuchenden geben und verschiedene Fragestellungen beantworten:


Wie sind die Hilfesuchenden untergebracht:

UnterkunftNach der Ankunft in Eschweiler werden die Flüchtlinge im Erdgeschoss des „alten“ Gesundheitsamtes auf der Steinstraße untersucht und durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Eschweiler erfasst. Nach der Erstaufnahme werden die Menschen in die Turnhalle Jahnstraße geführt, wo sie ihre Erstausstattung (Bettzeug, Handtuch, Waschzeug pp.) erhalten. In separierten und aus Gründen der Intimität abgetrennten Bereichen der Halle wird den Menschen, getrennt nach Familien, ethnischen Gruppen sowie Religionsansichten pp. ein Schlafplatz in Form eines Feldbettes bereitgestellt. Ihnen werden täglich drei Mahlzeiten gereicht, die durch ein Eschweiler Unternehmen gekocht, bereitgestellt und serviert werden. Im und am Gebäude stehen Toiletten und Duschanlagen bereit. Im Keller des Gebäudes befinden sich ein „Hauswirtschaftsraum“ mit Waschmaschinen sowie ein Trockenraum. Für Säuglinge sowohl Kinder stehen entsprechende besondere Lebensmittel, aber auch Gegenstände wie Windeln, Fläschchen, Säuglingsbekleidung pp. zur Verfügung.
Der Brandschutz steht an oberster Stelle. Alle verwendeten Materialien wurden durch die Feuerwehr entsprechend geprüft.


Wie lange bleiben die Menschen in Eschweiler

Die Hilfesuchenden werden immer nur für einen kurzen Zeitraum, also wenige Tage, in Eschweiler bleiben, bis sie durch die Bezirksregierung an eine entsprechende Stadt (in NRW und darüber hinaus) zugewiesen werden.
Wenn Menschen Eschweiler wieder verlassen, werden der Erstaufnahmeeinrichtung wieder neue Flüchtlinge zugeführt.

Aufgrund der immer noch steigenden Zahl von Flüchtlingen ist zum jetzigen Zeitpunkt keine Aussage darüber zu treffen, wie lange die Erstaufnahmeeinrichtung Bestand haben wird.


Sicherheit

Um die Sicherheit der Flüchtlinge sowie der Anwohner zu gewährleisten, wird eine 24-Stunden-Betreuung organisiert. Hier stehen Polizei, ein Sicherheitsunternehmen, die Feuerwehr sowie Sozialarbeiter zur Verfügung.
Eine Gesundheitsbetreuung wird durch Ärzte des St. Antonius-Hospitals gewährleistet.

Aus Sicherheitsgründen ist es ferner leider nicht möglich, dass Dritte die Halle betreten.


Schulpflicht

In der Phase, in der sich Kinder und Jugendliche in einer Erstaufnahmeeinrichtung befinden, besteht keine Schulpflicht.


Sachkosten

Alle Sachkosten, die der Stadt Eschweiler die für die Bereitstellung einer Erstaufnahmeeinrichtung entstehen, werden ihr vom Land NRW erstattet.


Nutzung der Sporthalle für den Schul- und Vereinssport

Durch die vorübergehende anderweitige Nutzung der Sporthalle Jahnstraße und die damit verbundene eingeschränkte Nutzung der Halle für den Schul- und Vereinssport müssen in den nächsten Tagen und Wochen geeignete Ausweichmaßnahmen getroffen werden.
Als Ansprechpartner stehen hier die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes für Schulen, Sport und Kultur unter der Telefonnummer: (02403) 71-505 (Herr Friedrichs) oder 71-570 (Herr Effenberg) zur Verfügung.


Wie kann man helfen?

Möchten Sie Kleidung und Möbel spenden?

Kleiderstube des SkF (Sozialdienst katholischer Frauen)
Peilsgasse 1-3, 52249 Eschweiler
Montag, Mittwoch und Freitag von 09:00 Uhr – 11:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag von 15:00 Uhr – 17:00 Uhr
Telefon: (02403) 609180

Kleiderkammer und Möbellager der AWO (Arbeiterwohlfahrt)
Talstraße 70, 52249 Eschweiler
Montag bis Donnerstag von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Freitag von 09:00 Uhr – 12:00 Uhr
Telefon: (02403) 87890

Können Sie Wohnraum zur Verfügung stellen?

Stadt Eschweiler, Sozialamt
Frau Gronen, Zimmer 174, Telefon: (02403) 71-510
Montag bis Mittwoch von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag von 8:30 Uhr bis 17:30 Uhr (Pause 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr)

Möchten Sie ehrenamtlich helfen?

Koordinierungsstelle bei der Stadt Eschweiler:
Rathaus, Sozialamt, Zimmer 235 und 236
Telefon: (02403) 71-524 (Herr Schümmer) und 71-508 (Frau Bertram)
Montag bis Mittwoch, Freitag von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag von 8:30 Uhr bis 17:45 Uhr (Pause 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr)

Möchten Sie Geld spenden?

Sparkasse Aachen   
IBAN: DE48 3905 0000 0001 2161 00  
BIC:  AACSDE33   

Raiffeisen-Bank Eschweiler eG
IBAN: DE73 3936 2254 2500 1160 16
BIC:  GENODED1RSC

Verwendungszweck: „Flüchtlingshilfe“

Wünschen Sie eine Spendenquittung?
Bitte vermerken Sie Ihren Namen sowie die Anschrift auf der Überweisung.

Allgemeine Anfragen:

Stadt Eschweiler, Büro des Bürgermeisters und Pressestelle
Herr Costantini
Telefon: (02403) 71-558
stadtverwaltung@eschweiler.de
www.eschweiler.de

 

Aktuelles

1707_Rheinisches_Revier_Inde_Rur_Logo_CMYK
16.02.2018

Neuer Projektaufruf: Bewerbungsphase um Fördergelder startet

Projektbewerbungen können bis zum 11. März 2018 eingereicht werden Mehr


Baustelle
15.02.2018

Kanalsanierung in Mozartstraße und Schubertweg

Kanalsanierung in Mozartstraße und Schubertweg beginnt ab dem 19.02.2018 Mehr


Müllabfuhr
06.02.2018

Eschweiler Müllabfuhr im "Karnevalsrhythmus":

Abholung erfolgt wegen Rosenmontag jeweils einen Tag später Mehr


Team der Stadtbücherei
01.02.2018

Stadtbücherei empfiehlt Lesenswertes

Lesetipps der Stadtbücherei für den Monat Februar 2018 Mehr


Logo der Stadt Eschweiler
26.01.2018

Die Stadt Eschweiler verlässt das Haushaltssicherungskonzept

Mit Beginn des Haushaltsjahres 2018 verlässt die Stadt Eschweiler das ihr seit dem Jahr 2010 auferlegte Haushaltssicherungskonzept (HSK) und führt die städtische Haushaltswirtschaft wieder ohne die Auflagen und Einschränkungen eines HSK. Mehr


Seniorenzentrum Miteinander
26.01.2018

Städt. Seniorenzentrum Marienstraße: Veranstaltungen im Monat Februar 2018

Im Februar 2018 finden wieder zahlreiche Veranstaltungen im Seniorenzentrum in der Marienstraße statt. Mehr


Newsletter WiFö
18.01.2018

Newsletter der Eschweiler Wirtschaftsförderung

Sie sind interessiert, mehr über das Eschweiler Wirtschaftsleben zu erfahren? Dann können Sie sich hier für den digitalen Newsletter anmelden. Mehr


Ausbildungsbörse2018
17.01.2018

Ausbildungsbörse 2018

Gemeinsame Ausbildungsbörse der Städte Eschweiler und Stolberg am 20.04.2018 im Berufskolleg Eschweiler, August-Thyssen-Straße15 Mehr


Stadtarchiv
11.01.2018

Lernen Sie das Stadtarchiv Eschweiler kennen!

Jetzt für Führungen in 2018 anmelden! Mehr


Logo der Stadt Eschweiler
10.01.2018

Stadt sucht Haupt- und Hilfsschöffen sowie Jugendschöffen für die Geschäftsjahre 2019 bis 2023

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich bis zum 11.05.2018 schriftlich bewerben Mehr


Am Burgfeld
27.11.2017

Kanal- und Straßenbau in der Straße „Am Burgfeld“

Präsentation der Informationsveranstaltung vom 23.11.2017 Mehr


Stadtschirm
27.11.2017

Der neue Stadtbotschafter-Regenschirm für Eschweiler!

Neuer Stadtschirm ist bald erhältlich. Jetzt Gutscheine sichern! Mehr


Logo der Stadt Eschweiler
20.11.2017

Jetzt Betreuungsplatz finden!

Finden Sie jetzt den Betreuungsplatz für Ihr Kind auf unserer neuen Anmeldeplattform! Mehr


Fairtrade Stadt
25.10.2017

Fairtrade-Stadt Eschweiler

Hier finden Sie die Verkaufsstellen von Fairtrade-Produkten in Eschweiler. Werden auch Sie Teil der Fairtrade-Stadt Eschweiler! Mehr


Baustelle
23.10.2017

Kanalarbeiten auf der Karlstraße ab dem 23.10.2017

Kanalarbeiten auf der Karlstraße ab dem 23.10.2017 für ca. 16 Wochen Mehr


Logo_Website.jpg
13.10.2017

Wasserschaden in neuer Kita Dürwiß

Kurz vor Eröffnung Wasserschaden in neuer Kindertagesstätte Dürwiß. Mehrmonatige Sanierung zu erwarten, Betreuung der Kinder soll in anderen Einrichtungen sichergestellt werden Mehr


Eschweiler liken
12.10.2017

Eschweiler muss man einfach liken!

Neue kostenlose Postkartenmotivserie mit den schönsten Eschweiler Motiven! Mehr


DSC00053
28.09.2017

Stadt Eschweiler erhält 2,063 Mio. EUR Zuwendungen des Landes

Stadt Eschweiler erhält 2,063 Mio. EUR Zuwendungen des Landes (aus Landes- und Bundesmitteln) aus dem Förderprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ Mehr


Rathaus Quartier
21.09.2017

Rathaus-Quartier Eschweiler

Rund um das Eschweiler Rathaus entsteht in den kommenden zwei Jahren das "Rathaus Quartier", ein Mix aus Handel, Gewerbe, Dienstleistung, Gastronomie, Wohnen und Parken auf rund 22.000 qm. Mehr


Tihange
01.09.2017

Vorverteilung von Jodtabletten

Beantragung von Bezugsscheinen für die Vorverteilung von Jodtabletten ist vom 01.09.-15.11.2017 möglich. Mehr


Azubis 2017
31.08.2017

Neue Auszubildende bei der Stadtverwaltung Eschweiler

Die Stadt Eschweiler bildet als einer der größten Arbeitgeber der Stadt auch in diesem Jahr wieder aus. Mehr


Wohngebietsentwicklung
11.08.2017

Eschweiler weiter auf Erfolgskurs

58.366 Einwohner am 01. August 2017, 1.732 neue Wohneinheiten seit 2010: eine starke, attraktive und soziale Stadt! Mehr


Spielplatzpaten und Mitarbeiter der Stadt Eschweiler
08.08.2017

Werden Sie Spielplatzpate!

Stadt Eschweiler sucht Spielplatzpaten! Auf 26 der 73 Eschweiler Spiel- und Bolzplätze sehen Paten nach dem Rechten. Und das mit Erfolg. Weitere Ehrenamtler gesucht. Mehr


Hompeschstraße
04.08.2017

Kanal- und Straßenbaumaßnahme "Hompeschstraße" beginnt ab dem 09.08.2017

Die Stadt Eschweiler und die WBE Wirtschaftsbetriebe Eschweiler GmbH werden ab dem 9. August mit den Kanal- und Straßenbauarbeiten in der Hompeschstraße beginnen. Mehr


Neue Höfe Dürwiß
04.08.2017

Faktor X - Baugebiet "Neue Höfe Dürwiß" | Ressourceneffizientes Bauen in der Umsetzung

Großer Baufortschritt beim Baugebiet "Neue Höfe Dürwiß" Mehr


Logo_Website.jpg
13.07.2017

Stellenausschreibung für den Bundesfreiwilligendienst bei der Feuer- und Rettungswache

Bei der Stadt Eschweiler, Feuer- und Rettungswache, sind mehrere Stellen im Bundesfreiwilligendienst zu besetzen. Mehr


srk_logo
04.07.2017

Naturhaus Rheinland am Blaustein-See

Der Blaustein-See bietet seit November 2016 einen weiteren Grund, sich ins Grüne oder vielmehr Blaue zu begeben. Denn direkt am Ufer des Blaustein-Sees liegt das neue Informations- und Bildungszentrum „Naturhaus Rheinland“ der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft. Mehr


Hausbau
01.06.2017

Neue Landesbauordnung NRW beschlossen

Abschaffung der Freistellungsverfahren. Jetzt Beratung der Bauordnung der Stadt Eschweiler nutzen! Mehr


Lachender Junge
18.05.2017

Eschweiler ist Familienstadt mit Zukunft!

Die Stadt Eschweiler ist eine familienfreundliche Stadt. Vor diesem Hintergrund stehen bei der Stadt Eschweiler Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Kinderbetreuung für alle Altersstufen sowie der Erhalt und die Pflege der Schullandschaft, die zahlreichen Angebote der Jugendhilfe und der Jugendarbeit stark im Blickpunkt. Erfahren Sie mehr im Jugendhilfeplan 2017/2018. Mehr


Luftbild Röhe
12.05.2017

Unser Dorf hat Zukunft 2017

„Gemeinsam für unseren Ort - Heimat aktiv mitgestalten“ unter diesem Motto steht 2017 der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ der StädteRegion Aachen. Röhe hat sich beworben, organisiert wird diese Bewerbung von der Interessengemeinschaft der Röher Ortsvereine. Mehr


Baustelle
03.05.2017

Kanal- und Straßenbaumaßnahme Saarstraße

Beginn der Tiefbauarbeiten am 08.05.2017. Mehr


Zukunftsnetz Mobilität NRW
05.07.2016

Eschweiler macht beim "Zukunftsnetz Mobilität NRW" des Landes mit

Bezahlbare, sichere und effiziente Mobilität! Eschweiler und 56 andere Kommunen machen beim „Zukunftsnetz Mobilität NRW“ des Landes mit Mehr