Der Glasfaserausbau in Eschweiler schreitet voran


Der Glasfaserausbau in Eschweiler schreitet voran
Deutsche Glasfaser verlegt rund 27 km Glasfaserleitungen im Nordwesten Eschweilers

Für eine moderne und attraktive Stadt ist eine leistungsfähige Breitbandinfrastruktur ein wesentlicher Standortfaktor.
Die Deutsche Glasfaser hat nun nach erfolgreicher Nachfragebündelung den eigenwirtschaftlichen Ausbau eines modernen Glasfasernetzes mit FTTH Anschlüssen durchgeführt. In den Ortsteilen Hehlrath, Kinzweiler und St. Jöris können nun rund 1.600 Haushalte eine Internetanbindung mit bis zu 1.000 Mbit/s nutzen.


Nachdem die Tiefbauarbeiten für das Glasfasernetz bereits letztes Jahr erfolgreich abgeschlossen wurden, erfolgte nun der offizielle Abschluss des Projektes mit Bürgermeister Rudi Bertram und dem Regional-Manager Kommunale Kooperationen bei Deutsche Glasfaser, Ingo Teimann.

Laut Deutsche Glasfaser haben die Tiefbauarbeiten drei Monate gedauert, in weiteren drei Monaten wurden die Aktivierungen durchgeführt. Insgesamt wurden ca. 27 km Glasfaserleitungen in den Ortschaften verlegt.

„Für die Stadt Eschweiler ist der Glasfaserausbau in den nordwestlichen Ortsteilen ein wichtiger Baustein für die Breitbandstrategie, die durch den eigenwirtschaftlichen und geförderten Ausbau umgesetzt werden soll“, teilte Bürgermeister Rudi Bertram mit.