Europäische Mobilitätswoche 2019 – Auch in Eschweiler


Auch in Eschweiler gewinnen nachhaltige Mobilitätsformen, wie der Fuß- und Radverkehr, zunehmend an Bedeutung. Dies zeigt sich auch durch das „Eschweilers Klimaschutzteilkonzept Mobilität“ (ESKLIMO), das in den kommenden Jahren als Handlungsleitfaden für eine nachhaltige Verkehrsplanung und –entwicklung in unserer Stadt dienen und Schritt für Schritt umgesetzt werden soll.

In diesem Jahr beteiligt sich die Stadt Eschweiler erstmalig, mit verschiedenen lokalen Akteuren, an der Europäi-schen Mobilitätswoche (EMW).

 

Die Europäische Mobilitätswoche

Die EUROPÄISCHE MOBILITÄTSWOCHE ist eine Kampagne der Europäischen Kommission. Seit 2002 bietet sie Kommunen aus ganz Europa die perfekte Möglichkeit, ihren Bürgerinnen und Bürgern die komplette Bandbreite nachhaltiger Mobilität vor Ort näher zu bringen. Jedes Jahr, immer vom 16. bis 22. September, werden im Rahmen der EUROPÄISCHEN MOBILITÄTSWOCHE innovative Verkehrslösungen ausprobiert oder mit kreativen Ideen für eine nachhaltige Mobilität in den Kommunen geworben: So werden beispielsweise Parkplätze und Straßenraum umgenutzt, neue Fuß- und Radwege eingeweiht, Elektro-Fahrzeuge getestet, Schulwettbewerbe ins Leben gerufen und Aktionen für mehr Klimaschutz im Verkehr durchgeführt. Dadurch zeigen Kommunen und ihre Bürgerinnen und Bürger, dass nachhaltige Mobilität möglich ist, Spaß macht und praktisch gelebt werden kann.

 

Die Europäische Mobilitätswoche 2019

Jedes Jahr steht die EUROPÄISCHE MOBILITÄTSWOCHE unter einem bestimmten Motto. Dieses Motto lenkt die Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Aspekt nachhaltiger Mobilität und stellt diesen in den Mittelpunkt. In den vergangenen Jahren ging es beispielsweise um die Themen saubere Luft, Multimodalität oder Wirtschaftlichkeit nachhaltiger Mobilität. In diesem Jahr soll das Thema „Fußverkehr“ im Mittelpunkt stehen.

 

Die Europäische Mobilitätswoche 2019 in Eschweiler

Daher werden auch hier in Eschweiler verschiedene Aktionen stattfinden, die zeigen, wie wichtig und belebend Fußverkehr ist und welche Vorteile sich daraus für Gesundheit und Lebensqualität ergeben.

So führen Schüler des städtischen Gymnasiums innerhalb des Aktionszeitraumes ein EMW-Wegebuch, wodurch zum einen deutlich werden soll welchen hohen Stellenwert der Fußverkehr in Ihrem alltäglichen Leben einnimmt. Zum anderen soll diese Aktion dazu motivieren noch mehr Wege zu Fuß zurückzulegen.

Bei der Grundschule KGS Röhe dreht sich alles um das Verkehrszeichen VZ325 (verkehrsberuhigter Bereich), der umgangssprachlich auch oft als Spielstraße bezeichnet wird. Hier wird die Schule durch eine großangelegte Malakti-on auf die Bedeutung und Gefahren dieser Verkehrszone aufmerksam machen. Denn trotz dieser Regelungen kommt es dort immer wieder zu Geschwindigkeitsüberschreitungen und Gefahrensituationen, wie auch das Beispiel in Röhe zeigt.

Die Stadt selbst beteiligt sich unter anderem mit einem Fotowettbewerb, unter dem Motto „Weckt den Pilzkopf in euch!“, über den städtischen Facebook-Kanal sowie mit weiteren kleinen Aktionen an der EMW.

In der Stadtbücherei stehen während der EMW verschiedene Bücher und Zeitschriften rund um das Thema nachhaltige Mobilität für Sie bereit.

Darüber hinaus bietet die Stadt allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit sich mit Wünschen und Ideen an den Planungen der EMW 2020 zu beteiligen. Neben einer direkten Befragung, am 17.09.2019 in der Fußgängerzone, können Sie Ihre Anregungen noch bis Ende Oktober an die E-Mail Adresse mobilitaetswoche@eschweiler.de richten.

 

 

Abschlussveranstaltung STADTRADELN 2019

Auch findet in diesem Rahmen eine Abschlussveranstaltung zu der diesjährigen STADTRADEL-Aktion statt, bei der unsere fahrradaktivsten Teams und Einzelradler mit Preisen für ihr außerordentliches Engagement geehrt werden.

 

Denn auch in 2019 haben wir es wieder geschafft eine beachtliche Menge an CO2 einzusparen, indem wir einfach mal aufs Auto verzichtet haben.

In diesem Jahr fand die Aktion erstmalig gemeinschaftlich in allen Kommunen der StädteRegion Aachen statt.

Mit vereinten Kräften geschafft mehr als 203.804 km mit dem Rad zurückzulegen und somit ganze 29 t CO2 einzu-sparen!!!

Wir hier in Eschweiler sind für mehr als ¼ dieser Einsparungen verantwortlich und sind somit die fahrradaktivste Kommune in der gesamten Städteregion – Das muss gefeiert werden!!!

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche, möchten wir Sie, am 18. September 2019 um 18 Uhr, ganz herzlich zu einer kleinen Abschlussveranstaltung im Eschweiler Rathaus einladen.

Neben der Auszeichnung unserer diesjährigen Gewinner in den Kategorien:

 

1)             Das fahrradaktivste Team in Eschweiler (Gruppenauszeichnung)

2)             Die fahrradaktivste Schule in Eschweiler (Gruppenauszeichnung)

3)             Das fahrradaktivste Unternehmen in Eschweiler (Gruppenauszeichnung)

4)             Der aktivste Eschweiler Radler (Einzelauszeichnung),

 

erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein kleines Dankeschön für ihr tatkräftiges Engagement in Sachen Klimaschutz.

 

Bitte geben Sie bis zum 16.09.2019, an unsere Klimaschutzmanagerin Katharina Schulz (katharina.schulz@eschweiler.de), eine kurze Rückmeldung, ob Sie teilnehmen können.

 

 

Fotowettbewerb „Weckt den Pilzkopf in Euch!“

Um mehr Aufmerksamkeit auf die Belange von Fußgängerinnen und Fußgängern zu lenken, rufen wir zum Fotowettbewerb „Weckt den Pilzkopf in Euch!“ auf. Dabei wird der Zebrastreifen zur Bühne dieser EMW-Fotoaktion. Alle, die Lust haben, können das berühmte Album-Cover der Beatles nachstellen und so zeigen, dass zu Fuß gehen gesund ist, Spaß macht und uns alle etwas angeht.

 

So funktioniert es: Suchen Sie den schönsten, sinnvollsten, vernachlässigsten oder markantesten Zebrastreifen in Ihrer Stadt, nehmen Sie vier Freundinnen und Freunde mit und positionieren sich auf dem Zebrastreifen ganz ähnlich wie auf dem bekannten Albumcover, eine fünfte macht das Foto.

Abgesehen von den Rahmenbedingungen, die eine Vergleichbarkeit ermöglichen sollen, sind dem Einfallsreichtum keine Grenzen gesetzt! Ob außergewöhnlicher Zebrastreifen oder verkleidete Teilnehmende.

Wenn Sie zufrieden mit Ihrem Foto sind, Posten Sie es einfach, innerhalb des Aktionszeitraumes, auf der Facebook Seite der Stadt. Die drei Bilder mit den meisten Likes werden prämiert – Mitmachen lohnt sich!

 

Aufpassen: Klar, Autos sollten beim Zebrastreifen anhalten. Passen Sie trotzdem auf, wenn Sie das Foto machen und nehmen eventuell eine weitere Person mit, die für Sie die Verkehrssituation beobachtet.


 

Weitere Informationen und Details erhalten Sie über die Facebookseite der Stadt Eschweiler oder direkt bei unserer Klimaschutzmanagerin Katharina Schulz (Tel. 02403/71-361, katharina.schulz@eschweiler.de).