Kita St. Jöris ist jetzt erste "FaireKita" in der StädteRegion Aachen


Die 20 Kinder der BKJ Kita St. Georg in Eschweiler St. Jöris haben einen neuen Freund – Pablo. Pablo ist im gleichen Alter wie die ältesten Kinder der Kita, aber geht leider nicht in den Kindergarten. Pablo muss zur Unterstützung seiner Familie auf einer Kakaoplantage arbeiten.

Anhand der Geschichte vom fiktiven Pablo vermittelt das Team des Kindergartens den Kindern das Thema des Fairen Handels und sensibilisiert sie für Gerechtigkeitsfragen. Am vergangenen Dienstag wurde die Kita dafür und für ihre weiteren Aktivitäten zum Fairen Handel als erste FaireKITA in der StädteRegion ausgezeichnet.

Anlässlich der Ehrung hatten die Kinder ihre Eltern und Großeltern zur Auszeichnung bei selbstgekochter Steinsuppe und Kaffee und Kuchen eingeladen. Dass Backzutaten wie Zucker und Kakao sowie der Kaffee aus fairem Handel stammten, war dabei natürlich eine Selbstverständlichkeit.

Neben der Übergabe der Auszeichnung, die durch die in Dortmund ansässige Projektstelle „FaireKITA“ vorgenommen wurde und den der Kitaleitung überreichten Glückwünschen des Trägers, BKJ, sowie der Stadt Eschweiler gehörte noch eine Tanz- und Gesangsaufführung der Kinder zum Programm.


Um als FaireKITA ausgezeichnet zu werden müssen 5 Kriterien erfüllt werden:

    Es müssen zwei Produkte aus fairem Handel dauerhaft Verwendung finden.
    Ein faires Team zur Koordination aus mindestens zwei Personen aus Personal und Elternschaft muss gegründet werden.
    Das Thema Fairtrade muss in den Bildungsalltag der Vorschulkinder aufgenommen werden.
    Es muss Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Fairtrade betrieben werden.
    Mindestens zwei Aktionen zum Thema müssen dokumentiert werden