Hochwasser Soforthilfe für Eschweilerinnen und Eschweiler


Unbürokratische Soforthilfe der Stadt Eschweiler

Auszahlung erfolgt vom Spendenkonto „Eschweiler hält zusammen – Hochwasserhilfe 2021“ und der "Zuweisung Soforthilfe" der Städteregion Aachen

Insgesamt sind 1.020.000 Euro (Stand 22.07.2021) eingegangen, 500.000 Euro aus der „Zuweisung Soforthilfe der Städteregion Aachen“ und rund 520.000 Euro aus dem Spendentopf der Stadt Eschweiler

 

Die Stadt Eschweiler stellt sämtlichen von den Überschwemmungen Betroffenen unbürokratisch aus den eingegangenen Spendengeldern sowie der "Zuweisung Soforthilfe" der Städteregion Aachen einen Betrag von 1.500.- EUR als Soforthilfe zur Verfügung. Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Soforthilfe ist lediglich eine Betroffenheit der selbstgenutzen Wohneinheit im Souterrain (Untergeschoss) oder Erdgeschoss.

Das für eine Auszahlung erforderliche Formular steht ab sofort hier zum Download zur Verfügung und kann auch im Rathaus abgeholt werden. Um die Soforthilfe in Anspruch nehmen zu können, ist es nur erforderlich, dass die Betroffenen unter Vorlage ihres Personalausweises das ausgefüllte Formular persönlich im Rathaus abgeben. Die Formulare werden von den Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung am Freitag in der Zeit von 10 bis 13 Uhr und 15 bis 20 Uhr sowie Samstag und Sonntag jeweils in der Zeit von 8 bis 13 Uhr und 15 bis 20 Uhr im Rathaus der Stadt Eschweiler entgegengenommen.

Die Auszahlung der Soforthilfe erfolgt dann sofort auf das angegebene Konto. Jeder Berechtigte erhält diese Zuwendung. Der Zeitpunkt des Eingangs der Meldung spielt keine Rolle.

Bei Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung am Bürgertelefon – wie gehabt – unter den Rufnummern:

02403 9517-32, -34, -41, -65, -81, -83, -69, -85,

weiterhin täglich von 08:00 bis 22:00 Uhr zur Verfügung.