Landesprogramm Denkmalförderung


Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW hat am 21.04.2022 ihr Landesprogramm Denkmalförderung 2022 veröffentlicht. Im Rahmen des Programms werden Investitionen, die durch Privateigentümer, Kirchen, Kommunen, Vereine und Stiftungen für denkmalpflegerische Einzelprojekte getätigt werden, finanziell vom Land NRW anteilmäßig gefördert.


In Eschweiler werden für das Jahr 2022 aktuell vier Projekte mit einer Gesamtfördersumme von knapp 570.000,- € unterstützt.


Das bezogen auf die Förderung kleinste Projekt, ist initiiert von der Stadt Eschweiler, die auf dem zu den ältesten jüdischen Friedhöfen in NRW zählenden Friedhof in Weisweiler bei der Restaurierung der Schrifttafel eines Grabsteins unterstützt wird.

Weiterhin wird ein Privateigentümer unterstützt, der dringend eine konstruktive und statische Sicherung an einem Teil des historischen Dachstuhls der Burg Kinzweiler durchführen muss.

Auch in Nothberg kann durch die zugesagte Förderung der vor kurzem eingestürzte Dachstuhl der Vorburg konstruktiv und statisch gesichert werden. Hier hat ein Förderverein die Federführung übernommen. Diese Maßnahme dient dabei nicht nur der Sicherung eines Baudenkmals, sondern auch der Unterstützung eines mitbetroffenen landwirtschaftlichen Betriebes, der die betroffene Scheune dringend als Raum für seine Tiere benötigt.

Die größte bewilligte Fördersumme entfällt jedoch auch die Evangelische Dreieinigkeitskirche an der Moltkestraße. Hier sind schon seit längerem grundlegende Sicherungsmaßnahmen geplant. So muss z.B. der Glockenstuhl dringend überholt werden, der gesamte Sockelbereich des Gebäudes trockengelegt, eine Instandsetzung des Gesamtmauerwerks erfolgen und die Befestigungen der Kirchenfenster überarbeitet werden. Auch im Dachbereich sind dringende Sanierungsarbeiten fällig.


Es ist abzusehen, dass auch für die Folgejahre vom Land Fördermittel für die Erhaltung und Pflege von Denkmälern vorgesehen sind.

Anträge auf eine Projektförderung im Rahmen des Landesprogrammes können von den Denkmaleigentümern für das jeweilige Folgejahr bis zum 01. Oktober gestellt werden.


Die Untere Denkmalbehörde der Stadt Eschweiler unterstützt bei Bedarf gerne bei der Vorbereitung eines Förderantrags an die Bezirksregierung Köln.

Ansprechpartner ist Herr Backes, Tel. 02403 71-604, E-Mail: wolfram.backes@eschweiler.de.