Einrichtung einer mobilen Einbahnstraßenregelung in der Mozartstraße


Das hohe Verkehrsaufkommen auf dem Straßenabschnitt Schubertweg/Mozartstraße/Releauxstraße stellt ein großes Problem dar. Die Belastungen für die Anwohner werden dadurch verschärft, dass dort wenig Parkraum verfügbar ist und dies bei aufkommendem Gegenverkehr eine erhöhte Gefährdung bietet. Verschärft wird diese Situation durch den morgendlichen Verkehr um die naheliegende Schule.

 

Ab dem 01.09.2019 soll erprobt werden, ob sich die Situation dadurch verbessern lässt, dass die Mozartstraße als unechte Einbahnstraße hergerichtet wird. Es handelt sich dabei um ein Durchfahrtsverbot vom Schubertweg in die Mozartstraße. Damit wird der Schubertweg zu einer Sackgasse.

 

Im Rahmen einer auf zunächst drei Monate angelegten Versuchsphase soll beobachtet werden, ob der Verkehr tatsächlich reduziert wird.

Der Radverkehr ist von dieser Änderung nicht betroffen.

Anwohner und Verkehrsteilnehmer werden um entsprechende Beachtung gebeten.