Neue Auszubildende bei der Stadtverwaltung


Die Stadt Eschweiler investiert als moderner kommunaler Dienstleister und einer der größten Arbeitgeber der Stadt seit vielen Jahren in die Zukunft junger Menschen. So bleibt die Stadt Eschweiler auch in diesem Jahr eine Ausbildungsstätte. Durch die Ausbildung junger Menschen können freie Stellen mit eigenen, den fachlichen und persönlichen Anforderungen genügenden Nachwuchskräften besetzt werden.

Derzeit absolvieren insgesamt 38 junge Menschen bei der Stadt Eschweiler eine Ausbildung. Elf Auszubildende wurden in 2022 neu eingestellt: die angehende Verwaltungsfachangestellte Zarah Kaivers sowie die drei angehenden Verwaltungsfachangestellten Amr Adam, Emre Özer und Mehmet Reyhanioglu, die Stadtinspektoranwärterin Yvonne Hefner und der Stadtinspektoranwärter Luca Breuer, die angehende Notfallsanitäterin Christin Schwarz sowie die drei angehenden Notfallsanitäter Marc Balster, Jan-Malte Larres und Mike Pieters und der Brandmeisteranwärter Dominik Hess.

27 Auszubildende setzen ihre Ausbildung bei der Stadt Eschweiler 2022 fort:

acht Verwaltungsfachangestellte, drei Stadtinspektoranwärter*innen, eine Aufstiegsbeamtin, ein Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste in der Fachrichtung Bibliothek, eine Fachangestellte für Bäderbetriebe, ein Vermessungstechniker, ein Stadtinspektoranwärter mit der Studienrichtung Verwaltungsinformatik, ein Forstwirt, vier Notfallsanitäter*innen sowie sechs Brandmeisteranwärter.

Die vier Verwaltungsfachangestellte*n Christian Apel, Ben Cremer, Marcel Kluck und Sarah Thiel haben im Juni 2022 ihre Ausbildung und die drei Stadtinspektoren Paul Imping, Simon Quadflieg und Patrick Scheffler ihr duales Studium im August 2022 erfolgreich abgeschlossen.

Die theoretische Ausbildung der Verwaltungsfachangestellten erfolgt am Berufskolleg Nord der StädteRegion Aachen am Standort Herzogenrath. Zusätzlich erfolgt eine dienstbegleitente Unterweisung am Studieninstitut für kommunale Verwaltung Aachen am Standort Aachen. Die Stadtinspektoranwärter*innen absolvieren ein Bachelor-Studium an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW - Abteilung Köln - Studienort Aachen.

Die praktische Ausbildung bei der Stadtverwaltung Eschweiler ist vielfältig und abwechslungsreich: Sie erfolgt in verschiedenen Dienststellen im Rathaus, zum Beispiel dem Haupt- und Personalamt, dem Ordnungsamt, dem Amt für Soziales, Senioren und Integration und der Finanzbuchhaltung.

In den ausbildungsrelevanten Dienststellen sind insgesamt 41 für diese Aufgabe qualifizierte und geprüfte Ausbilder*innen bestellt. Weitere Ausbilder werden demnächst dazukommen.

Sowohl während der theoretischen als auch während der praktischen Ausbildung erarbeiten die Auszubildenden der Eschweiler Stadtverwaltung mehrere Projekte.

Die theoretische und praktische Ausbildung der Brandmeisteranwärter*innen erfolgt auf der Feuerwache Eschweiler und an weiteren Orten bzw. Institutionen, zum Beispiel dem St.-Antonius-Hospital Eschweiler.

Für 2023 plant die Stadt Eschweiler, die jungen Menschen das ganze Jahr über auch die Möglichkeit zur Ableistung von Pflichtpraktika anbietet, weitere Einstellungen von Auszubildenden. Die Bewerbungsfrist für die Ausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten und Stadtinspektoranwärter*in für das Einstellungsjahr 2023 ist bereits abgelaufen, jedoch ist die Bewerbung für das Einstellungsjahr 2024 zeitnah möglich. Das Bewerbungsverfahren für den Ausbildungsberuf „Brandmeisteranwärter*in (m/w/d)“ endet in Kürze. Die Ausschreibung für weitere Ausbildungsberufe für das Einstellungsjahr 2023 ist vorgesehen.

Alle Informationen rund um die verschiedenen Ausbildungsberufe und die Möglichkeit der Online-Bewerbung finden Sie auf karriere.eschweiler.de.