„Tag der Kinderbetreuung“ am 11. Mai 2020


Die Wahrnehmung der gemeinsamen Erziehungspartnerschaft von Eltern und Fachkräften und damit die Grundsteinlegung für gelingende Bildungswege unserer Kinder sind wichtige Elemente für die Sicherung der Zukunftsfähigkeit unser Stadt und der gesamten Gesellschaft.

Vor dem Hintergrund dieser Einschätzung hat sich im Jahr 2012 in Deutschland eine Initiative gebildet und den „Tag der Kinderbetreuung“ ins Leben gerufen. Der Aktionstag findet seitdem jährlich am Montag nach dem Muttertag statt, also in diesem Jahr am 11. Mai.

Deutschlandweit werden am  „Tag der Kinderbetreuung“ vielfältige Aktionen durchgeführt, um die Leistung aller Fachkräfte bei der Betreuung unserer Kinder anzuerkennen und Ihnen „Danke“ zu sagen. In den zurückliegenden Jahren konnte ich Ihnen meinen Dank und die Anerkennung Ihrer Arbeit durch Besuche in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen persönlich übermitteln.

Seit einigen Wochen hält uns jedoch die Corona-Pandemie in festen Händen und beeinflusst unseren Alltag sowohl in der Ausübung unserer beruflichen Tätigkeiten, als auch jeden Einzelnen von uns persönlich. Ich bin sehr froh darüber, dass sich die Kommunen und die Landesregierung in NRW gleich zu Beginn der Corona-Pandemie über eine grundlegende Sicherung aller Kinderbetreuungsangebote durch die Zusage zur Fortführung der Finanzierung verständigen konnten. Dies ist auch für mich sehr wichtig gewesen, um die einerseits qualitativ hochwertigen Betreuungsangebote auch für die Zukunft zu gewährleisten, andererseits allen Betreuungskräften existentielle Sorgen zu nehmen und ihre berufliche Perspektive zu sichern.     

Angesichts der großen Herausforderungen, die derzeit bewältigt werden müssen, ist es mir in diesem Jahr ein besonderes Anliegen, Ihnen und Ihren Teams als Fachkräfte in den Kindertageseinrichtungen, Familienzentren und Kindertagespflegestellen im Namen der ganzen Eschweiler Bürgerschaft, ganz besonders aber im Namen aller betroffenen Eltern und Familien, sehr herzlich für Ihr engagiertes Wirken zum Wohle der Kinder und damit zum Wohle der gesamten Stadt zu danken:

 

„Danke“ -       dafür, dass Sie sich trotz der noch nicht gebannten gesundheitlichen Risiken weiterhin für die                                                     Betreuung der Kinder unserer Stadt einsetzen.

„Danke“ -       dass Sie den von Ihnen betreuten Kindern weiterhin ein Anker und eine wichtige Stütze sind.

„Danke“ -       dass Sie trotz aller Hygienevorschriften und Abstandsregeln immer einen persönlichen Weg finden,                                           den Kindern Liebe und Aufmerksamkeit zu übermitteln.

„Danke“ -       dass Sie es ermöglichen, dass die Eltern in den systemrelevanten Berufen zur Aufrechterhaltung                          der  Gesellschaft weiterhin zur Verfügung stehen.


Ich wünsche Ihnen für die nächste Zeit viel Kraft, Gesundheit und ein gutes Durchhaltevermögen. Ich hoffe, Sie alle in unbeschwerteren Zeiten gesund wiederzusehen, um Ihnen dann nochmals persönlich meine Anerkennung für Ihr engagiertes Wirken aussprechen zu können.

 

Mit freundlichem Gruß


Rudi Bertram

Bürgermeister