Wiederherstellung von Grundstücksgrenzen nach der Hochwasserkatastrophe


Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundstücken können dem Kataster- und Vermessungsamt der StädteRegion Aachen hochwasserbedingte Schäden an der "Abmarkung" ihrer Grundstücksgrenzen melden. Abmarkung ist der Sammelbegriff für Grenzsteine, Bolzen oder Meißelzeichen, die jeweils die Grenze eines Grundstückes markieren. Viele von ihnen wurden in den stark betroffenen Gebieten durch das Hochwasser weggerissen oder in ihrer Lage verändert.

Die Kosten der Vermessungsarbeiten zur Wiederherstellung der Grenzen und deren Abmarkungen werden nicht den Grundstückseigentümern in Rechnung gestellt. Sie gelten als Schäden an der Infrastruktur und werden von der Allgemeinheit getragen.

Die notwendigen Vermessungsarbeiten werden vom Kataster- und Vermessungsamt der StädteRegion Aachen koordiniert. Betroffene können direkt Kontakt mit dem unten genannten Ansprechpartner bei der StädteRegion Aachen aufnehmen.

 Ansprechpartner/-innen

Herr Andreas Bruchhage
Tel: +49 241 5198-6285
Fax: +49 241 5198-86285
andreas.bruchhage@staedteregion-aachen.de
Raum: F 140