Stadtporträt

Eschweiler liegt am Nordhang der Eifel beidseits der Inde und ist eingebettet in eine reizvolle und waldreiche Umgebung. Die unmittelbare Grenznähe zu den Wirtschaftsräumen Niederlande und Belgien sowie die direkte Nachbarschaft zur Technischen Hochschule sowie zur Fachhochschule Aachen und zum Forschungszentrum Jülich machen Eschweiler in zentraler Lage zu einem hervorragenden Standort.

Eschweiler - ohne großstädtische Hektik (ca. 55.000 Einwohner auf einer Fläche von rd. 7.700 ha), aber gleichzeitig nahe an mehreren Großstädten - hier genießt man es, Mensch zu sein. Eine Stadt mit individuellem Charme, mit Sehenswürdigkeiten, Geschichte und Geschichten.

Eschweilers starke Ausstrahlungskraft als preisgünstiges Einkaufszentrum reicht weit über die Stadtgrenzen hinaus. Eine moderne und neu gestaltet Fußgängerzone lädt zu einem abwechslungsreichem Schaufensterbummel ein. Die Fülle des Angebotes läßt keine Wünsche offen.

Und nach dem Einkaufen oder zu besonderen Gelegenheiten kann man sich von einem breiten gastronomischen Angebot in der aufwendig restaurierten Altstadt verwöhnen lassen.

Erholsame Grünflächen in der Stadt, mehr als 20 km gut gepflegte Wanderwege im nahen Stadtwald, reizvolle Uferzonen der Inde, Trimmstrecke, Waldlehrpfad, Radwanderstrecken - das sind nur einige der Freizeitangebote in Eschweiler. Zudem entsteht im Norden des Stadtgebietes mit dem Blausteinsee ein Freizeit- und Erholungsschwerpunkt von überregionaler Bedeutung.

Selten findet man so viel Grün direkt vor der Haustür. Im Norden Eschweilers bietet das Naherholungsgebiet Blausteinsee im ehemaligen Braunkohleabbaugebiet ein umfangreiches Freizeitangebot von überregionaler Bedeutung. Außerdem gibt es ein Hallenbad , ein beheiztes Freibad, mehrere Festhallen, Stadien mit ausgezeichneten Anlagen, gepflegte Sport- und Turnhallen, Tennis- und Sportplätze, sowie einen 18-Loch-Golfplatz.

Zur Lebensqualität gehört auch ein umfassendes Bildungs- und Kulturangebot. Neben Grund- und Hauptschulen gibt es zwei Gymnasien, eine Realschule, eine Gesamtschule, das Berufskolleg des Kreises Aachen mit Berufsschule, Berufsfachschulen, einer höheren Berufsfachschule und einer Fachoberschule sowie Schulen für Lernbehinderte. Die Volkshochschule bietet ein breitgefächertes Bildungsprogramm für jeden Interessierten an. Und schließlich: Eschweiler ist Studienzentrum der Fernuniversität Hagen einschließlich eines Europäischen Studienzentrums.

Nichts bleibt unversucht, das umfangreiche Angebot ständig auf modernstem Niveau zu halten. Die Stadtbücherei hält viele tausend Titel aller Sparten bereit, die städt. Musikschule bietet alle Möglichkeiten vom Singen bis zur qualifizierten Ausbildung an einem Instrument. Die städt. Kunstsammlung, seit November 1994 gemeinsam mit weiteren kulturellen Aktivitäten im Kulturzentrum “Talbahnhof”, einem renovierten klassizistischen Bahnhofsgebäude, integriert, lädt zum Betrachten und Verweilen ein. Die Veranstaltungen in den drei Festhallen und das überaus rege Vereinsleben runden ein kulturelles Angebot ab, das sich sehen lassen kann.

Leben in Eschweiler ist verbunden mit einer hervorragenden medizinischen Versorgung, die sichergestellt wird durch das St. Antonius-Hospital mit akademischem Lehrkrankenhaus sowie praktizierende Ärzte nahezu aller Fachrichtungen. Eschweiler bietet eine große Palette sozialer Einrichtungen von Alten- und Altenpflegeheimen, Altentagesstätten, häuslicher Familien- und Krankenpflegeinstitutionen, Jugendeinrichtungen bis zu diversen Beratungsstellen.

Das wirtschaftliche Leben in Eschweiler wird vor allem durch eisen- und metallverarbeitende Betriebe sowie den Braunkohlentagebau geprägt. Das weithin sichtbare RWE-Kraftwerk direkt an der Autobahn, in dem die Braunkohle verfeuert wird, ist sicherlich der Eschweiler Betrieb mit dem weitaus höchsten Bekanntheitsgrad.

Daneben gibt es eine größere Zahl bedeutender Industriebetriebe: Gießereien, Kabelwerke, Fabriken zur Herstellung von feinsten Meßgeräten, Kalkwerke, Kunststoffhersteller, eine Lackfabrik, Klebstoffproduktion, Handwerksbetriebe gibt es in großer Zahl. Auf den Schwerpunkt Einzelhandel wurde schon hingewiesen.

Mit der abfallwirtschaftlichen Hochtechnologie in der modernen Müllverbrennungsanlage in Weisweiler, betrieben durch die AWA Entsorgung GmbH, ist die Müllentsorgung in Eschweiler auf dem neuesten Stand der Technik.

Eschweiler ist also ein rundum attraktiver Industriestandort für Betriebe jeder Größe und Struktur. Der “Industrie- und Gewerbepark (IGP)”, der in Zusammenarbeit mit der Landesentwicklungsgesellschaft errichtet und aus Mitteln der Zukunftsinitiative Montanregion gefördert wird, ist nicht nur für junge High-Tech-Firmen interessant. Er bietet besonders auch solchen Unternehmen ideale Bedingungen, die z.B. die Abwärme des Kraftwerks nutzen wollen oder sich mit Wärmerückgewinnung befassen. Der insgesamt 120 Hektar große Gewerbepark wird im übrigen ökologischen wie stadtgestalterischen Ansprüchen gleichermaßen gerecht. Ausgiebige Grün- und Wasserflächen ermöglichen im wahrsten Sinne des Wortes ein “Arbeiten im Park”.