Mobile Jugendarbeit

Mobile Jugendarbeit

Wagen der Mobilen Jugendarbeit
Mobile Jugendarbeit vor dem Einsatz


Die Mobile Jugendarbeit ist eine Leistung der Jugendhilfe, die im SGB VIII sowohl im Kontext offener Jugendarbeit (§ 11) als auch im Zusammenhang mit der Jugendsozialarbeit (§ 13) erfasst wird und stellt einen Ansatz aufsuchender Jugendsozialarbeit („Geh-Hin-Struktur“) dar, der sowohl durch gruppen- und einzelfallbezogene Arbeit als auch durch stadtteil- und lebensweltorientierte Ansätze umgesetzt wird.

 

  • Rollender Jugendtreff

Die Mobilen Jugendarbeiter*innen sind werktags mit dem Mobilen Jugendtreff in Eschweiler unterwegs. Dabei suchen sie Treffpunkte von Jugendlichen im öffentlichen Raum auf und knüpfen Kontakt zu den Jugendlichen oder Cliquen. Diese Treffpunkte können sein: Bolzplätze, Spielplätze, Schulhöfe, Bushaltestellen oder die speziell für Jugendliche geschaffenen Unterstellhütten. Die Jugendlichen haben dann direkt vor Ort die Möglichkeit, den Mobilen Jugendtreff zu nutzen.